Preise für Privatpersonen

DienstleistungStundenpreis
Programmier-Unterricht
Kinder bis 13 JahreCHF 60.-
Jugendliche und StudentenCHF 70.-

     2er Gruppe

CHF 40.- (pro Person)

     3er Gruppe

CHF 25.- (pro Person)

     4er Gruppe

CHF 20.- (pro Person)
 Erwachsene/ BerufstätigeCHF 75.-
DienstleistungStundenpreis
Lehrstellenvorbereitung
Lehrstellenvorbereitung
(Beratung, Mentoring und Coaching,
ohne Programmierunterricht)
CHF 65.-
Lehrstellenvorbereitung
(Beratung, Mentoring und Coaching,
mit Programmierunterricht für Protfolio-Projekte)
CHF 70.-
Computer-Unterricht
Für Kinder bis 13 JahreCHF 55.-
Für Erwachsene und SeniorenCHF 65.-
DienstleistungStundenpreis
IT und PC Support
Für Private und SeniorenCHF 65.-

Hinweise

Der Privatunterricht ist meist zwei Stunden pro Woche. Verrechnet wird nur die Zeit in der frontal unterrichtet wird. Vorbereitungszeit in Abwesenheit des Schülers wie beispielsweise das Verfassen und Vorbereiten des Unterrichtsmaterials wird nicht verrechnet.

Das Coaching findet aufgrund der aktuellen Lage virtuell via Skype, Discord und oder TeamViewer statt.

Wenn der Unterricht nur eine Stunde dauert, wird dieser nicht vor Ort angeboten. Unterricht in Person ist erst ab 2h verfügbar.

Wegpauschale ausserhalb von Basel und Agglomeration

Für Unterricht ausserhalb von Basel, Muttenz, Allschwil, Riehen, Binningen, Bottmingen wird zusätzlich pro 15km eine Stunde Wegpauschale verrechnet.

Kosten von den Steuern abziehen

Unter gewissen Umständen können die Unterrichtskosten von den Steuern abgezogen werden.

Beispiel: Ein Student möchte neben dem Informatik Studium Programmier-Nachhilfe belegen. Diese kann dann mit Beilage der nötigen Dokumente von den Steuern abgezogen werden. Dann gilt Begründung 1, siehe unten.

Beispiel 2: Eine Person schliesst ihre erste Berufslehre als kaufmännische Angestellte erst mit 22 Jahren ab und besucht in der Freizeit einen Kurs zum besseren Verständnis einer EDV-Fachanwendung ihres Lehrbetriebes. Sie kann die Kosten nur abziehen, wenn sie den EDV-Kurs nach Vollendung ihres 20. Altersjahres belegt. Quelle 2: https://steuerbuch.so.ch/steuern/einkommenssteuer/allgemeine-abzuege-und-sozialabzuege/41-nr-11/

Begründung 1:
Abzug für selbstgetragene berufsorientierte Aus- und Weiterbildungskosten
In Abzug gebracht werden können die selbst getragenen Kosten, d.h. vermindert um die subjektfinanzierten Bundesbeiträge, Beiträge des Arbeitgebers oder weiterer Stellen für die berufsorientierte Aus- und Weiterbildung einschliesslich die Umschulung, sofern ein erster Abschluss auf der Sekundarstufe II (Berufslehre, Berufs- und Mittelschule und Gymnasium) vorliegt oder wenn das 20. Lebensjahr vollendet ist und es sich nicht um die Ausbildungskosten bis zum ersten Abschluss auf der Sekundarstufe II handelt. Abziehbar sind die Kosten bis zu einem Gesamtbetrag von höchstens CHF 18’000.– beim Kanton bzw. CHF 12’000.– beim Bund. Beiträge von Dritten, welche diese Abzüge übersteigen, sind steuerbar und als übrige Einkünfte auf der Seite 2 des Hauptformulars (Ziffer 280/285) einzutragen.”
Quelle: https://www.google.com/url?sa=t&rct=j&q=&esrc=s&source=web&cd=2&ved=2ahUKEwiCxauOivvlAhUEy6YKHbrLCQUQFjABegQIBBAC&url=https%3A%2F%2Fwww.steuerverwaltung.bs.ch%2Fdam%2Fjcr%3Acf2c847c-d808-40c4-ac9b-b795752d776a%2F15500_fw_np_ste_18-03_wegleitung_bf.pdf&usg=AOvVaw2xCkPJkhEFg9ou4JOsqF7n

Weiteres

Mitglied beim Maker Space der Starship Factory

 

Auch auf